Deutsch Russisch Englisch

Beauftragte/r für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Bestellung der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Im Betriebsausschuss des Jobcenters Salzlandkreis am 22.08.2018 wurde:

Frau Böttcher
Telefon 03471 684-3069
E-Mail

 zur Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt im Jobcenter Salzlandkreis mit Wirkung zum 01.10.2018 bestellt.

Aufgaben des Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Der Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) des Jobcenter Salzlandkreis befasst sich mit der gesetzlichen und geschäftspolitischen Umsetzung der Chancengleichheit im Sinne des Gender- und Diversity-Konzeptes und vertritt das Jobcenter Salzlandkreis in übergeordneten Fragen zu:

  • Frauenförderung und Männerförderung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Gleichstellung am Arbeitsmarkt
  • Förderung von Menschen mit ausländischer Herkunft
  • Förderung von Menschen mit Behinderung

Zu den Aufgaben der BCA gehören insbesondere folgende Themenfelder:

  • Beratung und Unterstützung von Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie deren Organisationen zu oben genannten Handlungsfeldern
  • Information über die Situation von Frauen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
  • Aufzeigen von Handlungsbedarfen, wenn Benachteiligungen abgebaut werden müssen
  • Der BCA arbeitet mit den regionalen Trägern und Behörden zusammen, die in Fragen der Frauenerwerbsarbeit tätig sind, um die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen zu sichern
  • Ferner berät und unterstützt er die Fach- und Führungskräfte des Jobcenter Salzlandkreis bei der frauen- und familiengerechten fachlichen Aufgabenerledigung und wirkt bei der Entwicklung von geschäftspolitischen Konzepten des Jobcenter Salzlandkreis zur Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt mit.
  • Stichprobenartige Kontrollen der Beschäftigungs-, Aktivierungs- und Bildungsmaßnahmen des Jobcenter Salzlandkreis auf Einhaltung der Chancengleichheit am Arbeitsmarkt
  • Er beantwortet Fragen zur Berufsausbildung in Teilzeit, beruflichen Einstieg und Fortkommen von Frauen, flexibler Arbeitszeitgestaltung, Wiedereinstieg von Frauen und Männern nach Familienpause (z. B. Erziehungsjahr, Existenzgründung von Frauen)
  • Analoge und digitale Aufbereitung von Informationsmaterialen zum Thema Chancengleichheit am Arbeitsmarkt
  • Selbständige Vorbereitung und Durchführung von internen und externen Informationsveranstaltungen zur Chancengleichheit am Arbeitsmarkt