Sie sind hier:JobcenterPfeilNews

Nächster Halt „Ausbildungsplatz“


25.08.2017 Last-Minute-Bus-Tour


 

Obwohl es in der Region noch zahlreiche unbesetzte Lehrstellen gibt, gibt es im Salzlandkreis noch immer Jugendliche, welche kurz vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres noch auf der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz sind.

Um Bewerber und Ausbildungsbetriebe direkt zusammenzubringen, organisierte die Akademie-Überlingen in Kooperation mit dem Jobcenter Salzlandkreis und der KAUSA Servicestelle Sachsen-Anhalt Nord am vergangenen Mittwoch eine spezielle Bustour für junge Menschen, welche für das teilweise schon begonnene Ausbildungsjahr noch keine Lehrstelle gefunden haben.

Die Busroute führte vom Staßfurter Standort der Akademie Überlingen direkt zu den Unternehmen der Region, welche noch  offene Ausbildungsplätze zu vergeben haben.

Der erste Stopp wurde bei der Firma Möller Industrietechnik GmbH in Hecklingen eingelegt. Doreen Möller führte die jungen Erwachsenen durch die Fertigungs- und Lagerhallen des seit 1994 stetig wachsenden Unternehmens, gab bereitwillig Auskunft auf die Fragen der Ausbildungssuchenden und erklärte die großen Maschinen wie auch die breite Produktpalette des Herstellers von Dichtungen aller Art.

Danach ging es für die 13 Teilnehmer zur Salzlanddruck GmbH & Co. KG nach Staßfurt. Hier präsentierte der Geschäftsführer Christian Heinrich persönlich Druckverfahren, Produktionsschritte und Erzeugnisse des inhabergeführten Spezialdruckdienstleisters.

Gestärkt durch einen kleinen Imbiss setzte sich die Fahrt dann weiter zum Bosch Car Service in Staßfurt fort. In diesem Fall stand weniger die Reparatur, der für die Tour genutzten Busse im Fokus, vielmehr wurden den Jugendlichen die Berufe KFZ-Mechatroniker/-in und Bürokauffrau bzw. Bürokaufmann vom Chef der Werkstatt, Herrn Baum, näher gebracht.

Mit der Bäckerei Winkel in Neundorf wurde der letzte Haltepunkt des Tages erreicht. In der Backstube konnten die jungen Erwachsenen  das  typisch  traditionelle Handwerk live erleben und ihre Fragen rund um die angebotenen Lehrberufe des Familienbetriebes loswerden.

Sebastian Patze, Regionalberater der Landesinitiative Fachkraft im Fokus, der die Bustour unterstützen und begleiteten durfte, resümiert: „Eine klasse Veranstaltung, die allen Beteiligten viel Spaß bereitet hat. Nach einer kurzen Aufwärmphase war spürbar, wie dankbar die jungen Erwachsenen für die gezeigten Möglichkeiten sind. Den Unternehmen muss man einfach einmal Danke sagen, dass sie so tolle Einblicke gewährt haben. Wir werden die Kooperation weiter pflegen und freuen uns dabei gewesen zu sein.“

Die Jugendlichen hatten die Möglichkeit im Rahmen der Bustour mit den potenziellen Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen und konnten sich im Zuge der einzelnen Firmenbesichtigungen einen realistischen ersten Eindruck von ihrem künftigen Arbeitsplatz verschaffen. Die angehenden Lehrlinge informierten sich direkt bei den Firmen zu den Arbeitsbereichen und Anforderungen der verschiedenen Ausbildungsberufe. Gleich vor Ort wurden Termine für weiterführende Bewerbungsgespräche vereinbart, damit der ein oder andere, dann zwar verspätet aber doch noch im Ausbildungsjahr 2017, seine berufliche Zukunft in der Region starten kann.

 

Die Last-Minute-Bus-Tour startete mit 13 jungen Teilnehmern am Staßfurter Standort der Akademie Überlingen.